Partner

Institut für Kommunikation und Navigation

Am Institut für Kommunikation und Navigation werden neue Systeme und Verfahren für die Funkübertragung und Funkortung entwickelt und untersucht. Angewandt werden sie bei der flächendeckenden Versorgung mit Multimediainhalten, ebenso wie bei der Internetanbindung von Satelliten, Flugzeugen oder entlegenen Gebieten. Für den Bereich der Hochratenübertragung zwischen Satelliten und zum Boden wird an optischen Übertragungsverfahren gearbeitet.

Bei der Satellitennavigation liegt ein großes Gewicht auf sicherheitskritischen Anwendungen, die eine sehr zuverlässige Positions- und Zeitbestimmung erfordern, sowie auf der Ortungsfähigkeit in Häuserschluchten und Gebäuden. Die Arbeiten am Institut spannen den Bogen von der theoretischen Untersuchung bis zum experimentellen Aufbau von Komponenten und Systemen. Die Ergebnisse spielen eine wichtige Rolle in Luftfahrt und bodengebundenen Verkehr. www.dlr.de/kn/

Institut für Robotik und Mechatronik

Mechatronik ist die höchstmögliche Integration von Mechanik, Elektronik und Informatik bis hin zu den „intelligenten Mechanismen“ und Robotern, die mit ihrer Umwelt interagieren. Entscheidend ist dafür auch die „ganzheitliche“ Auslegungsoptimierung und 3D-Simulation solcher Systeme und Komponenten, bevor man sie hardwaremäßig aufbaut.

Dementsprechend liegt die fachliche Basis des DLR-Instituts für Robotik und Mechatronik im interdisziplinären (virtuellen) Entwurf, der rechnergestützten Optimierung und Simulation, aber natürlich auch der Realisierung komplexer mechatronischer Systeme und Mensch-Maschine-Interfaces. In der Robotik gilt das Institut als eines der weltweit führenden. www.dlr.de/rm/

Institut für Verkehrssystemtechnik

Die Themen Mobilität und Verkehr bewegen die Menschen heute mehr denn je. Zum einen ist ein leistungsfähiges Verkehrssystem wesentliche Voraussetzung für prosperierende Volkswirtschaften. Zum anderen ermöglicht Mobilität auch dem einzelnen Menschen die aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sowie ein hohes Maß an individuellen Freiheiten.

Umso problematischer empfinden die Verkehrsteilnehmer etwa Kapazitätsengpässe, Verspätungen, mangelnde Information oder ungenügende Sicherheitsstandards. Orientiert an der Vision eines modernen, integrierten, gesellschaftlich und ökologisch nachhaltigen Verkehrssystems, bearbeitet das Institut für Verkehrssystemtechnik ein Spektrum von Fragestellungen, in dessen Mittelpunkt Ursachen und Veränderungen von Personen- und Wirtschaftsverkehr stehen. www.dlr.de/ts/


Image